Städte in der Umgebung

Bad Kötzting

Das Kneipp-Heilbad Bad Kötzting liegt im Landkreis Cham. Erstmals urkundlich erwähnt wurde die gut 7.200 Einwohner zählende Stadt im Jahr 1085. Bekannt ist Bad Kötzting nicht nur als Heilbad sondern vor allem als Pfingstrittstadt. Der Pfingstritt ist ein großes, jährlich zu Pfingsten stattfindendes Volksfest, dessen Ursprünge bis ins Jahr 1412 zurück reichen. Ein Wahrzeichen des Ortes ist die Kirche "Mariä Himmelfahrt" mit ihrer festungsartigen Ummauerung.

Cham

Am Fluss Regen gelegen reicht die Geschichte der Kreisstadt Cham in der Oberpfalz bis in die Zeit der Kelten zurück. Aus dieser Zeit stammt auch der Name des Ortes, der soviel bedeutet wie "an der Krümmung gelegen". Heute fungiert die Kreisstadt als wirtschaftliches Mittelzentrum innerhalb der Region "Oberer Bayerischer Wald". Besonders sehenswert sind beispielsweise die Ruine von Burg "Chameregg" und das aus dem 17.Jahrhundert stammende Franziskanerkloster. 

Bodenmais

In der Stadt Bodenmais, die vom Tourismus lebt, wohnen aktuell etwa 3.300 Menschen. Jedes Jahr besuchen mehrere Zehntausend Kurgäste den Ort, um sich beispielsweise von Erkrankungen der Atemwege zu erholen. Seit Anfang der 1990er Jahre trägt Bodenmais nämlich den Titel "Heilklimatischer Kurort". Zirka um 1300 gegründet ist Bodenmais heute vor allem für sein Besucherbergwerk bekannt. Außerdem sind in der Stadt im bayerischen Wald mehrere Glasbläserwerkstätten beheimatet.

Zwiesel

Seit 1972 "staatlich anerkannter Luftkurort", lebt die Stadt Zwiesel heute vor allen Dingen von ihren Kurgästen. Außerdem ist die Stadt, deren Wahlspruch "Fein Glas und gut Holz sind Zwiesels Stolz" lautet, für die Kristallmanufaktur und die Glasbläserei bekannt. Besonders sehenswert ist in diesem Zusammenhang eine riesige Kristallglas-Pyramide die über der Stadt thront. Diese besteht aus mehr als 90.000 Weingläsern und ist eines der Wahrzeichen der Stadt.

Straubing

Die Stadt Straubing ist eines der wirtschaftlichen und politischen Zentren des ostbayerischen Regierungsbezirkes Niederbayern. Die Geschichte Straubings reicht bis etwa 5.600 vor Christus zurück. Seither ist die Region nämlich ununterbrochen besiedelt gewesen. Neben den karolingischen Herrschen prägten in der Vergangenheit vor allem die Römer die Stadt. Noch heute haben Sie die Gelegenheit, sich davon zu überzeugen - im Gäubodenmuseum. Dort ist der berühmte Straubinger Römerschatz untergebracht.

Regensburg

Regensburg ist mit über 140.000 Einwohnern nicht nur die viertgrößte Stadt des Freistaats Bayern. Im Jahr 2006 wurde die Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Damit ehrte die Organisation unter anderem die Authentizität und Einzigartigkeit des Gebäude-Ensembles. Das ergibt sich unter anderem daraus, dass Regensburgs Altstadt über Jahrhunderte weitgehend von Kriegen verschont blieb. Neben dem Tourismus ist Regensburg durch Mikroelektronik, Automobilindustrie und andere verarbeitende Industrien wirtschaftlich geprägt. 

Passau

Mit knapp 50.000 Einwohnern ist Passau die zweitgrößte Stadt im Regierungsbezirk Niederbayern. Durch die "Dreiflüssestadt" fließen sowohl der Inn und die Donau als auch die Ilz. Die Wurzeln Passaus reichen bis in die Zeit der Kelten zurück. Die Kelten gründeten auf dem heutigen Altstadthügel eine Siedlung. Im ersten Jahrhundert nach Christus eroberten die Römer die Stadt. Heute ist die Stadt Hochschulstandort und begrüßt jährlich Hunderttausende Besucher.

Prag

Die "Goldene Stadt" Prag ist nicht nur die Hauptstadt der Tschechischen Republik. Mit mehr als 1,2 Millionen Einwohnern und einer Fläche von 49.600 Hektar die größte Stadt des Landes. Außerdem ist Prag die Stadt mit der ältesten Universität Mitteleuropas. 1348 wurde hier die Karls-Universität zu Prag gegründet. Besonders sehenswert sind im heutigen Prag beispielsweise die Karlsbrücke, der Burgberg Hradschin oder auch das so genannte Goldene Gässchen.

Domažlice

Die Stadt Domažlice liegt in der Pilsner Region in der Tschechischen Republik. In der westböhmischen Stadt leben knapp 11.200 Menschen und wird von einem großen, langgestreckten Marktplatz beherrscht. Seit 1975 trägt die pittoreske historische Innenstadt von Domažlice das Prädikat "städtisches Denkmalreservat". Einen wundervollen Überblick über Domažlice bekommen Sie beispielsweise vom Chodenturm, einem ehemaligen Grenzwachturm der Stadt. Besonders sehenswert sind außerdem beispielsweise das Augustinerkloster oder die Chodenburg.

Pilsen

Pilsen ist der Hauptort der gleichnamigen Region in der Tschechischen Republik. Bekannt ist die Stadt im Westen Böhmens vor allem für das Bier, das seit 1842 dort gebraut wird. Sie haben die Möglichkeit, die Brauerei bei einer Führung genauer kennenzulernen. Aber natürlich gibt es in der Kulturhauptstadt 2015 noch mehr zu entdecken, wie beispielsweise das Große Theater oder die große Synagoge. Neben der Brauerei lebt Pilsen vor allem von der Automobilindustrie und dem Maschinenbau. 

Marienbad

Seit dem 19.Jahrhundert Kurort verbringen jedes Jahr Tausende Menschen ihre Kur in Marienbad. Neben Franzensbad und Karlsbad gehört die 13.000 Einwohner zählende Stadt zum tschechischen Bäderdreieck. In unmittelbarer Nähe zur Stadt befinden sich mehrere Heilquellen wie beispielsweise die Marienquelle und die Ambrosiusquelle. Wer mehr über Böhmen erfahren will, sollte außerdem mal den Miniaturenpark "Bohemium Park" in Marienbad besuchen. 

Karlsbad

Mit ungefähr 50.000 Einwohnern ist Karlsbad die größte Stadt im so genannten böhmischen Bäderdreieck. Karlsbad blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. So machte der deutsche Kaiser Karl IV. den Ort zum Beispiel 1370 zur Königsstadt. Zu Beginn des 18.Jahrhunderts war es der russische Zar Peter I., der den Kurbetrieb in der Stadt förderte. Heute zählt Karlsbad zu den besten Kurorten der Welt.

 
 


Hotel-Schlossgasthof Rösch
Kirchplatz 10
93476 Blaibach

Tel. 09941 / 94670
Fax 09941 / 946767

nfschlssgsthf-rschd

"Investition in Ihre Zukunft"

Investition in Ihre Zukunft

 Der Umbau der Fremdenzimmer
und der Bau des Wellnessbereiches 2013/2014
wurden von der Europäischen Union aus dem 
Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert.